Brief an die Ministerpräsidentin

Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin,

mit der folgenden Bitte muss ich mich heute noch einmal an Sie wenden. Ich bin es den Betroffenen, unseren Mitgliedern und mir selbst schuldig.

Wir haben Sie bereits mehrmals auf den Fall der angekündigten Abschiebung der Blieskasteler Flüchtlingsfamilie Omar angesprochen, der nicht nur mich, sondern alle Menschen, die darüber Kenntnis haben, sehr stark beschäftigt und die Haltung Ihrer Regierung nicht mehr verstehen lässt.

Wir alle hoffen jetzt erneut auf eine vernünftige Entscheidung des Verwaltungsgerichts, können aber nicht verstehen, dass die Integrationsleistung durch die Politik, besonders auch durch unseren Innenminister, der in Lebach sich selbst “gekümmert“ hat, nicht berücksichtigt wird. Auch unsere Bundeskanzlerin hat dafür gesorgt, dass solche Fälle wie die der Familie Omar entstehen konnten – jetzt aber kümmert sich niemand um die Folgeerscheinungen, über die menschlich verheerenden Auswirkungen auf die Betroffenen schon gar nicht –   konkret ausgedrückt: Man berücksichtigt hier im Saarland Integrationsleistungen nicht.

Es gibt hier jemanden, der nach deutschem Recht nicht mehr hier bleiben darf, weil er Asyl in einem anderen EU-Land erhalten hat (die menschenunwürdigen Umstände werden nicht hinterfragt), der aber gleichzeitig in diesem fast zweijährigen Aufenthalt hier im Saarland jede Gelegenheit nutzte, sich zu integrieren und dessen Integrationswille nicht nur von ehrenamtlicher, sondern auch von behördlicher Seite bestätigt wird – abgesehen von der Leistung, in dieser Zeit die deutsche Sprache zu lernen, einer geregelten Arbeit nachzugehen und der Tatsache, dass der Mann einen Ausbildungsvertrag unterschrieben hat.

Ich habe Ihnen eine Zusammenstellung aus Rückmeldungen beigefügt, die uns seit dem Bescheid des BAMF erreichten und äußere noch einmal die große Bitte, Ihre Einstellung zu überdenken, das „C“ in Ihrer Partei, das von Ihnen so vehement vertreten wird, deutlich werden zu lassen und uns alle in diesem Fall zu unterstützen

Freundliche Grüße aus Blieskastel,

 

Maria Dussing-Schuberth

Flüchtlingshilfe Blieskastel e.V.