Steuern bezahlen in Deutschland

auf Arabisch …

Wer in Deutschland arbeitet, der muss auch Steuern bezahlen, es gibt nur sehr wenige Ausnahmen.

Das deutsche Steuersystem ist sehr kompliziert. Normalerweise wird die Steuer schon in jedem Monat vom Lohn abgezogen. Trotzdem ist das manchmal nicht genug oder sogar zu viel, deshalb muss man für jedes Jahr anschließend noch eine Steuererklärung machen. Dabei prüft das Finanzamt genau, ob alles richtig ist.  Besonders bei Kurzarbeit im vergangenen Jahr haben viele Leute zu wenig Steuern bezahlt und müssen noch ein bisschen nachträglich bezahlen.

Diese Steuererklärung ist sehr schwierig und viele Leute, auch Deutsche, können sie nicht selbst machen, sondern brauchen Hilfe. Wenn man diese Steuererklärung zu spät macht, muss man für jeden Monat eine Strafe von 25 Euro bezahlen.

Leider gibt es ein Gesetz, das verbietet, dass man zum Beispiel einem Freund dabei helfen darf.   Auch die Flüchtlingshilfe Blieskastel kann bei der Steuererklärung nicht helfen, das ist in Deutschland verboten.

Diese Hilfe darf in Deutschland nur eine besonders ausgebildete Person anbieten. Es gibt einen eigenen Beruf für Hilfe bei der Steuererklärung, man nennt diese Leute Steuerberater.

Ein Steuerberater darf das nicht kostenlos machen, sondern es gibt eine genaue Gebührentabelle. Man kann aber auch Mitglied in einem Verein werden, diese Vereine nennen sich Lohnsteuerhilfevereine. Das ist billiger, die Mitgliedschaft kostet  meisten etwa 100 Euro in jedem Jahr, dafür ist die Hilfe bei der Steuererklärung dann kostenlos. Das Problem ist, dass fast alle diese Leute schon so viele Kunden haben, dass sie keinen zusätzlichen Personen mehr helfen können. Termine gibt es aber noch bei Herrn Fess vom Lohnsteuerhilfeverein in Homburg, Tel. 06841-973255.

Wer Mitglied einer Gewerkschaft ist (Verdi, IG Metall, Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten, …) kann auch dort Hilfe für seine Steuererklärung bekommen.

Im Saarland gibt es noch eine andere Möglichkeit, Hilfe zu bekommen.

Auf jedem  Lohnzettel steht ein kleiner Betrag, der in jedem Monat an die Arbeitskammer geschickt wird. Damit ist man automatisch Mitglied bei der Arbeitskammer und kann kostenlose Hilfe bei der Steuererklärung bekommen.

Termine kann man vereinbaren unter der  Tel.Nr 0681 4005 211. Es gibt lange Wartezeiten, aber ohne Termin kann man nicht hingehen.

Die Adresse ist:                  Haus der Beratung             Trierer Straße 22               66111 Saarbrücken.
Ohne Termin kann man nicht hingehen.

Auf dieser Internetseite gibt es ein paar Informationen, aber nur auf Deutsch:
https://www.arbeitskammer.de/fuer-ak-mitglieder/kontaktaufnahme-zu-fachberaterinnen-zur-vereinbarung-eines-termins/steuern/